Zauberer Serafin im Zirkus Floh

Die Fortsetzung von "Zauberer Serafin", die aber gespielt werden kann ohne Vorkenntnisse aus dem 1. Teil. Ein Märchen mit viel Zirkus, an dem sowohl Zuschauer als auch die schauspielenden Kinder ihre Freude haben werden. Es gibt alle möglichen Artisten und die Geschichte enthält auch einen kleinen Kriminalfall.

Autor 

Sprache

Bilder

Besetzung

Jörg Bernhard

Schweizerdeutsch

1

18 Rollen m/w*

Spieldauer

Aufführungsgebühr

Bestell-Nummern

ca. 45 Minuten

CHF 90.00

3235 Textbuch

3236 CD mit 1 Song (CHF 5.00)


*   Eine genaue Aufteilung auf m/w Rollen wurde nicht gemacht, da viele Rollen sowohl männlich als auch weiblich besetzt werden können.

Der Zauberer Serafin erfährt, dass der alte Zauberer Rulok im Zirkus Floh nicht mehr zaubern möchte. Deshalb meldet er sich bei Zirkusdirektorin Smilla, die er von früher kennt. Er ist herzlich willkommen, doch das Geheimnis, dass er ein richtiger Zauberer ist, behalten er und Smilla für sich. Bald üben die Tiere, Seiltänzerinnen, Clowns und die Feuerschluckerin für die bevorstehende Vorstellung. Doch Rulok funkt immer wieder dazwischen - er, der mit dem Zaubern aufhören wollte, möchte nämlich eigentlich Zirkusdirektor werden. Eines Morgens erschrickt der ganze Zirkus: Das Frühstücksmüesli von Serafin wurde vergiftet - und dieser krümmt sich vor Schmerzen. Das friedliche Zirkusleben ist erschüttert. Verdächtigt wird Lumpazi, ein Herumtreiber, der im Zirkus eine Beschäftigung als "Mädchen für alles" gefunden hat.

Download
Leseprobe
Zauberer Serafin im Zirkus Floh.pdf
Adobe Acrobat Dokument 802.0 KB