Nachtwächter Pfiffig

Vom Umgang der Menschen miteinander, von Zufriedenheit, von Gutmütigkeit und wann sie auch ein Ende haben kann - davon erzählt das Stück vom Nachtwächter Pfiffig. Eine vielschichtige Geschichte über Menschen, die sich verändern.

Autor

Sprache

Bilder

Besetzung

Jörg Bernhard

Schweizerdeutsch

1

14 Rollen m/w*

Spieldauer

Aufführungsgebühr

Bestell-Nummern

ca. 45 Minuten

CHF 90.00

3239 Textbuch

3240 CD mit 1 Song (CHF 5.00)

Buch "Nachtwächter Pfiffig"


* Eine genaue Aufteilung auf m/w wurde nicht gemacht, da viele Rollen sowohl männlich als auch weiblich besetzt werden können.

In Hinterschluften tut Nachtwächter Pfiffig allnächtlich seinen Dienst, der meist geruhsam abläuft. Doch eines Tages wird er zum Tag- und Nachtwächter befördert, und plötzlich kommt Hektik in sein Leben. Er muss sich mit allerlei Unerfreulichem herumschlagen und ist dabei immer viel zu gutmütig. Die Leute nützen ihn aus und beschweren sich dann auch noch über ihn. Das beobachten die beiden Feen Svelda und Tippi, die oft zu Besuch sind in der Menschenwelt. Leute beobachten ist ihr Hobby, und ganz nebenbei können sie natürlich auch zaubern oder sich in die Gedanken der Menschen „einloggen“. Und sie helfen manchmal etwas nach, wenn Tag- und Nachtwächter Pfiffig wieder einmal in einer verzwickten Situation feststeckt. Schliesslich sind sie als Feen der Gerechtigkeit verpflichtet.

Download
Leseprobe
Nachtwächter Pfiffig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.5 KB