Frieda Wurmloch - Das Heim

Das Stück schildert sechs Tage im Leben der Frieda Wurmloch - eben gerade ins Altersheim "Himmelspforte" eingezogen. Eine Satire auf's alt und damit abgeschoben werden, und von unverhoffter Hilfe.

Autor

Sprache

Bilder

Besetzung

Jörg Bernhard

Schweizerdeutsch

1

14 Rollen m/w

Spieldauer

Aufführungsgebühr

Bestell-Nummern

ca. 75 Minuten

CHF 120.00

3702 Textbuch


Frieda ist eben ins Altersheim "Himmelspforte" eingezogen und weiss gar nicht so recht, wie ihr geschehen ist, denn ihre Kinder Lollo und Stella haben sie fast dazu genötigt, denn die wollen das Elternhaus möglichst schnell flüssig machen. Doch Frieda findet keine Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, denn schon erscheint die Betriebsleiterin Lidwina Rittmeister und gibt den Tarif durch, was hier im Altersheim erlaubt ist und was nicht. Und erlaubt ist fast nichts. In Frieda regt sich Widerstand gegen ihre eigenen Kinder und gegen das harte Regime im Heim. Mit Xaver Benz, einem anderen Heimbewohner, findet sie einen Verbündeten. Kampflos will sie sich nicht in ihr Schicksal ergeben - und sie hat auch schon einen Plan.

Download
Leseprobe
Frieda Wurmloch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 448.9 KB