Die Prinzessinnenschule

Ein Stück, bei dem es um Freundschaft und Hilfsbereitschaft geht - und wo man nicht wegschaut, wenn es anderen schlecht geht. "Die Prinzessinnenschule" gibt es in zwei Varianten: Mit 17 oder 20 Rollen. 

Autor

Sprache

Bilder

Besetzung

Jörg Bernhard

Schweizerdeutsch

3

17 oder 20 Rollen w/m*

Spieldauer

Aufführungsgebühr

Bestell-Nummer

ca. 45 Minuten

CHF 90.00 pro Vorstellung**

3202 Textbuch

3203 CD mit 2 Songs (CHF 8.00)


*   Eine genaue Aufteilung auf m/w Rollen wurde nicht gemacht, da viele Rollen sowohl männlich als auch weiblich besetzt werden können.

** Rabatt ab 3 Vorstellungen.

INHALT

Ziemlich turbulent geht es in der Prinzessinnenschule zu und her, wo Frau Kinkerlitz mit ihren Assistenten Meisenberger und Zwiesel ein strenges Regime führt. Mia und Polly sind zwei neue Schülerinnen, und sie trauen ihren Augen nicht, als sie auf ihrem Stundenplan Fächer wie "Begrüssungstechnik" entdecken. Dazu müssen sie sich auch noch mit der hinterhältigen Prinzessin Fisella von Klirr und Knacks herumschlagen. Die redet der Kinkerlitz nach dem Mund und verpfeift alle, die dumme Kuh. Alles ändert sich, als das Bettlermädchen Lilo auftaucht. Mia erhält die Gelegenheit, die "normale" Welt ausserhalb der Prinzessinnenschule kennen zu lernen. Als sie sieht, wie vielen Menschen es nicht so gut geht wie ihr, fasst sie einen mutigen Entschluss.

Download
Leseprobe
Prinzessinnenschule 1-17Rollen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 280.0 KB