Das Zauberauto

Eine witzige Zaubergeschichte ist der Inhalt dieses Theaterstückes. Dabei geht es um Freundschaft und letztendlich auch darum, verzichten zu können.

Autor

Sprache

Bilder

Besetzung

Jörg Bernhard

Schweizerdeutsch

1

15 Rollen m/w*

Spieldauer

Aufführungsgebühr

Bestell-Nummer

ca. 45 Minuten

CHF 90.00 pro Vorstellung**

3209 Textbuch


*   Eine genaue Aufteilung auf m/w Rollen wurde nicht gemacht, da viele Rollen sowohl männlich als auch weiblich besetzt werden können.

** Rabatt ab 3 Vorstellungen.

INHALT

Pepita und Tilda kriegen auf dem Flohmarkt von einer alten Frau ein tolles Auto geschenkt. Bald merken sie, dass man damit Dinge und Personen herzaubern kann. Gemeinsam mit Freundin Viktoria fällt ihnen allerhand Schabernack ein. Und wieso nicht mal den Teufel herzaubern, um damit die nervigen Nachbarskinder zu erschrecken? Der will aber ganz etwas anderes, nämlich das Zauberauto. Dann wird halt Hilfe hergezaubert: Metzgermeister Zipfel, der Vater von Pepita und Tilda, vertreibt den Teufel, den er für eine verkleidete Fasnachts-Figur hält, ist aber dennoch ziemlich irritiert. So geht die Zauberei munter weiter, bis die Fee Thora erscheint. Sie hat den Kindern in der Gestalt einer alten Frau das Auto auf dem Flohmarkt geschenkt. Nun spricht sie eine Warnung aus vor den Folgen der Zaubereien. Pepita und Tilda müssen eine Entscheidung treffen.

Download
Leseprobe
Das Zauberauto.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB